Presse-Information

100.000 Euro für den guten Zweck


Die ITK Engineering AG unterstützt 20 soziale Einrichtungen anlässlich des Firmenjubiläums

Rülzheim, 21. März 2014 – Im Rahmen des 20-jährigen Firmenjubiläums und der Aktion „ITK bewegt Menschen“ spendet die ITK Engineering AG mit Sitz im pfälzischen Rülzheim jeweils 5000,- Euro an 20 soziale Einrichtungen. Die erste Spende erhält der Reiterhof Kinderhilfe e.V. in Ludwigshafen-Oggersheim.

Unter dem Motto „ITK bewegt“ feiert die ITK Engineering AG in diesem Jahr ihr 20-jähriges Firmenjubiläum und nimmt dies zum Anlass, 20 Hilfsprojekte zu verwirklichen. Ziel der Aktion ist es, vor allem regional zu helfen und etwas zu bewegen. „Unternehmerische Verantwortung und gesellschaftliches Engagement waren uns schon immer wichtig. Deshalb unterstützen wir seit Firmengründung zahlreiche Projekte, um in Not geratenen, pflegebedürftigen oder jungen Menschen zu helfen, denn wir möchten an unserem Erfolg auch andere Menschen teilhaben lassen. Anlässlich unseres Jubiläums haben wir nun das Projekt ‚ITK bewegt Menschen‘ ins Leben gerufen und werden für jedes Jahr unseres Bestehens ein regionales, soziales Projekt fördern“, so Michael Englert, Gründer und Vorstandsvorsitzender der ITK Engineering AG.

Der Premium-Entwicklungspartner von Unternehmen der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt und Medizintechnik, blickt auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte mit kontinuierlichem Wachstum zurück. Das 1994 von Michael Englert in Karlsruhe gegründete Ein-Mann-Unternehmen ist heute mit über 750 Ingenieuren und Informatikern eines der führenden Technologieunternehmen, wenn es um die Entwicklung von Embedded Software- und Systemlösungen geht. Bei der Spendenaktion ist dem Technologieunternehmen wichtig, seine Mitarbeiter miteinzubinden. So waren alle Beschäftigten am Hauptsitz in Rülzheim sowie in den Niederlassungen in München, Ingolstadt, Stuttgart, Marburg, Braunschweig und Frankfurt dazu aufgerufen, soziale Projekte aus der jeweiligen Region auszuwählen. In den kommenden Monaten werden die Mitarbeiter den ausgesuchten Organisationen den Betrag von je 5.000 Euro persönlich überreichen.


Die ITK-Mitarbeiter Petra Eßwein und Torsten Breitel freuen sich, den Reiterhof Kinderhilfe e.V. unterstützen zu können (von links: C. Wanzek-Heringer, P. Eßwein, T. Breitel, T. Heringer; Foto: ITK Engineering AG)




Grundübung beim Heilpädagogischen Voltigieren (Foto: Reiterhof Kinderhilfe e.V.)
Hippotherapievorführung beim Sommerfest der Kinderhilfe (Foto: Tanja Schabacker|Fotografie)

Als Startschuss der Aktion besuchten kürzlich zwei Mitarbeiter den Reiterhof Kinderhilfe e.V. in Ludwigshafen-Oggersheim – eine Institution, die körperbehinderte Kinder in Form von Pferdetherapien fördert. Hippotherapie, heilpädagogisches Reiten und Voltigieren sowie gemeinsamer Reitunterricht für Menschen mit und ohne Handicap bilden die Schwerpunkte der Einrichtung. Durch die Bewegung und den Rhythmus des Pferdes wird bei manchen Kindern die Sprachentwicklung positiv beeinflusst und sie lernen hierdurch erste Worte zu sprechen. Zahlreichen Hippotherapie-Patienten bringt die wöchentliche Behandlung ein bis zwei Tage Schmerzfreiheit, was sonst von keiner anderen Behandlungsmethode erzielt werden kann.

Erst vor kurzem erfuhr der Verein mit dem Verlust ihres Voltigierpferdes einen schmerzlichen Einschnitt in seine Arbeit, da sich die anderen Pferde nicht für die Voltigierarbeit eignen. „Glücklicherweise haben wir mit Linus das passende Pferd mit den notwendigen Voraussetzungen gefunden, das wir nun dank ITK Engineering für unseren Verein kaufen können“, so Thomas Heringer, 2. Vorsitzender der Kinderhilfe e.V..

Therapiepferd Romeo wird von seiner gehörlosen Reiterin aufgetrenst (Foto: Judith Röther)

Neben dem Reiterhof Kinderhilfe e.V. werden in den nächsten Monaten weitere Projekte realisiert, die Kranke, hilfsbedürftige Kinder und in Not geratene Erwachsene adressieren. „Was diese Einrichtungen leisten, ist sehr beeindruckend. Wir freuen uns, wenn wir mit unserer Spende ein klein wenig bei dieser wichtigen und wertvollen Arbeit unterstützen können“, so Englert.

Journalistenkontakt:
Bianca Kuhn
Tel.: 089 8208598-222
Mail: bianca.kuhn@itk-engineering.de


ITK bewegt Menschen – 20 x 5.000 € – für einen guten Zweck


Die erste Spende erhält der Reiterhof Kinderhilfe e.V. in Ludwigshafen-Oggersheim. Petra E. und Torsten B. (ITK Engineering AG) im Gespräch mit Thomas Heringer, 2. Vorsitzender des Vereins.

Ludwigshafen, 14.03.2014 – Interview mit Thomas Heringer anlässlich der Spendenüber gabe an den Reiterhof Kinderhilfe e.V.

Petra E.: Herr Heringer, seit wann gibt es den Verein „Reiterhof der Kinderhilfe“ und was unterscheidet ihn von anderen Reitervereinen, zu denen auch Kinder zum Reiten kommen?

Thomas Heringer: Hervorgegangen ist der Reiterhof der Kinderhilfe aus einer Elternvereinigung körperbehinderter Kinder, die auf der Suche nach geeigneten Fördermaßnahmen war. Für körperbehinderte Kinder gab es vor 45 Jahren kaum institutionelle Unterstützung wie Schulen, Therapien oder Förderungen anderer Art. Die Anfänge der Therapiestunden auf dem Reiterhof waren mehr ein innovatives Ausprobieren neuer Methoden zur Förderung von Menschen mit Behinderung: die Vereinsgründer setzten damals behinderte Menschen aufs Pferd und bemerkten, dass stark verkrampfte Muskulatur lockerer wurde, Spastiken sich normalisierten oder die Schmerzen der Patienten nachließen.


„Für körperbehinderte Kinder gab es vor 45 Jahren kaum institutionelle Unterstützung wie Schulen, Therapien oder Förderungen anderer Art.“


Torsten B.: Worin bestehen hinsichtlich der Betreuung Ihrer Patienten Ihre Hauptaufgaben?

Von rechts: Petra E. und Torsten B. (ITK Engineering AG) im Gespräch mit Thomas Heringer, 2. Vorsitzender des Vereins

Thomas Heringer: Die drei Schwerpunkte der Kinderhilfe sind die Hippotherapie, das Heilpädagogische Reiten und Voltigieren sowie gemeinsamer Reitunterricht für Menschen mit und ohne Handicap. Hippotherapie ist die von einem Arzt verordnete physiotherapeutische Einzelbehandlung auf dem Pferd, angeleitet von einer entsprechend ausgebildeten Physiotherapeutin. Behandelt werden z.B. jugendliche und erwachsene Patienten mit Multipler Sklerose, Schlaganfall oder neurologischen Ausfällen. Leider wird diese Form der Behandlung schon einige Zeit nicht mehr von den Krankenkassen bezahlt. Im Gegensatz zu den anderen Therapieformen liegt beim Heilpädagogischen Voltigieren der Schwerpunkt auf dem sozialen Lernen und Miteinander der Kinder, die gemeinsam auf dem Pferd turnen. Bei den gemeinsamen Reitstunden für Menschen mit und ohne Behinderung helfen Spezialsättel und -zügel körperliche Beeinträchtigungen auszugleichen.


Downloads
Den Artikel von oben können Sie sich auch hier herunterladen:
Presse Information ITK Engineering AG (PDF)

Wenn Sie mehr über das Interview und die ITK Engineering AG erfahren möchten, können Sie hier das Magazin der Aktion „ITK bewegt Menschen – 20 x 5.000 € – für einen guten Zweck“ herunterladen:
ITK bewegt Menschen – 20 x 5.000 € – für einen guten Zweck (PDF)



zurück zur Übersicht