Feuerwehr auf dem Hof!


Samstagmittag im März, zwei große Feuerwehr-Fahrzeuge mitten auf unserem Parkplatz; die Wasserrettung der Feuerwehr in der Heu-Remise. Feuer im Stall?? Was für ein Alptraum! Aber keine Rauchsäule, kein Feuerschein – und wirklich hektisch sieht’s auch nicht aus. Wasserrettung auf einem Reiterhof?? Was ist denn hier los? Routine und weitsichtige Feuerwehrleute!

Der Fahrer des einen MZF, Mehrzweckfahrzeugs, gibt gerne Auskunft. Die Wachen Oppau und Oggersheim der städtischen Feuerwehr haben sich an zwei Terminen ortskundig gemacht. Beim Rundgang mit Thomas Heringer, Vorstand der Kinderhilfe, lernten die Feuerwehrmänner, wo hier ein Hydrant ist (jetzt vom Gestrüpp freigeschnitten an der Einfahrt). Sie kontrollierten, ob am Hydranten und am Tiefbrunnen auf dem Parkplatz der Wasserdruck für den Ernstfall ausreicht. Wie viele Menschen wohnen dauerhaft auf dem Gelände und wo genau? Wo stehen überall Pferde? Und wie werden die Stall- und Boxentüren überhaupt aufgemacht? Wie wird ein Pferd geführt? Auf einem Bauernhof hatten einige Feuerwehrleute schon mal geübt, mit welchen Tricks sie Bullen oder Schafe aus einem Stall bewegen können. Den Experten-Tipp, wie man ein Pferd in Panik aus einem brennenden Stall bekommt, erzählte „grande dame“ Dorothee Wanzek-Blaul ein paar Tage später: Sack oder Decke über den Kopf werfen – wer’s kann... Viele Fragen klärten die Mitarbeiter der städtischen Feuerwehr Ludwigshafen sorgfältig mit Tom. Ein gutes Gefühl, dass im Fall der Fälle die Profis gut vorbereitet sind.

Karin Wolf


Auf dem gesamten Gelände der Kinderhilfe herrscht absolutes Rauchverbot! Damit’s gar nicht erst so weit kommt...


zurück zur Übersicht