Kunterbuntes Stalleinweihungsfest 2012

Nachdem fleißige Helfer schon am Vorabend und am Sonntagmorgen Pferde und Hof auf Hochglanz gebracht hatten, stand dem Sommerfest am 16. September nichts mehr im Weg, und so hatten sich auch um 10 Uhr schon zahlreiche Besucher zum Gottesdienst eingefunden.

Pastoralreferentin Schulze segnete in Anwesenheit von Watson, Romeo und Hoppel, dem Hofkaninchen, die neuen Ställe. Sie würdigte die Pferde als unsere Freunde, denen wir uns anvertrauen können. Außerdem erinnerte Sie daran, wie dankbar wir sein können, dass das tägliche Brot für uns eine Selbstverständlichkeit ist. Symbolisch teilten alle Anwesenden Gäste und Pferde das Brot untereinander. Watson war von der Idee allerdings nicht überzeugt und hätte viel lieber den ganzen Inhalt des Brotkorbs alleine verzehrt.

Anschließend hatten Attila und Aramis, unsere beiden von der BASF SE gesponserten Neulinge, geritten von Tini und Annette, ihre Feuertaufe vor Publikum, die sie mit etwas Aufregung gut meisterten, solange sich der Applaus in Grenzen hielt. Die Langzügelvorführung zeigte, mit welcher Ruhe unsere Therapiepferde täglich ihre Arbeit für die Patienten leisten. Geschlossen wurde das Vormittagsprogramm durch eine sehr schöne Quadrille, die Leas Mittwochsreitschüler eingeübt hatten. Während der Mittagspause fanden zur Freude der kleinen Gäste Voltigierspiele und Ponyreiten statt. Letzteres fand bei strahlendem Sonnenschein so regen Zuspruch, dass es gegen Abend in eine zweite Runde ging. Schließlich wollten alle mal auf das Punktepony.

Das Nachmittagsprogramm eröffnete, ohne Sattel und nur mit Halsring, Lea auf Giovanni als Indianerpony. Weitere spannende Wettbewerbe wie Cavaletti-Springprüfung, Schubkarrenrennen und Geschicklichkeitsparcours für Anfänger und Fortgeschrittene folgten in der bunten Programmvielfalt. Außerdem wurde von den Pflegemädchen eine Steckenpferdquadrille präsentiert.

Natürlich war auch wieder mit den verschiedensten Köstlichkeiten für das leibliche Wohl gesorgt. Viele der Gäste durften sich über einen Gewinn der Tombola freuen, die wieder von Mitgliedern des Round Table organisiert wurde. Die Präsentation alter Weihnachtsfeier- und Therapiefilme lud ein, in Erinnerungen zu schwelgen. Darüber hinaus sorgten u.a. Dosenwerfen, Torwandschießen und Kinderschminken für Kurzweil, so dass es für alle Beteiligten ein gelungenes Fest war.
Allen großen und kleinen Helfern sei an dieser Stelle ein besonderer Dank ausgesprochen.


Dorothee Stollberg


zurück zur Übersicht