Rheinpfalz, 13.12.2010

Weihnachtszauber mit Pferden


Oggersheim: Reiterhof der Kinderhilfe feiert – 250 Besucher

Alle Jahre wieder lädt der integrative Reiterhof der Kinderhilfe zu seinem Weihnachtsfest ein.

Seit 1972 gibt es auf dem Reiterhof der Kinderhilfe zur Weihnachtsfeier Voltigiernummern, kleine Schauspiele mit Pferden und Reitern, Dressur „Pas de deux“, Clownerie, Springvorführungen und natürlich den Nikolaus in einer Pferdekutsche.
Der Verein der sich seit 40 Jahren der Integration und Förderung von Menschen mit Behinderung widmet, befindet sich in Oggersheim, westlich der B9 in der Spreeallee 3.

 

Die Weihnachtsfeier begann mit einem Ponyreiten für Kinder. Voller Begeisterung kam hierbei für manche die erste Begegnung mit einem Pferd zustande. Danach folgten die einzelnen Darbietungen von Mensch und Tier. Bei freiem Eintritt, Kuchen und Weihnachtsgebäck blieb für die Besucher neben den vielen Vorführungen kein Wunsch offen. „Das Leuchten in den Kinderaugen zu sehen, macht die ganzen Mühen und Anstrengungen im Vorfeld wett“, sagte Dorothee Wanzek-Blaul, Mitbegründerin des Reiterhofes.

Die vorführenden Kinder zwischen sechs und zehn Jahren leiden unter anderem an Verhaltensproblematiken, Aufmerksam-
keitsdefizit-Syndrom, Koordinations- und Gleichgewichtsstörungen. Die Einnahmen der Weihnachtsfeier werden der Arbeit des Reiterhofes zugute kommen. Die Stallungen müssen dringen renoviert werden. „Wir benötigen ebenso Therapiepferde“, sagt Inge Bellmann, Vorsitzende der Kinderhilfe, die auf weitere Spender hofft. (ster)

Info
Wer für den Reiterhof der Kinderhilfe sprenden möchte kann dies unter folgender Adresse tun:
„Reiterhof Kinderhilfe“, UniCredit Bank AG, Kontonummer 6500182413, BLZ 545 201 94. Weiter Infos im Internet, www.reiterhof-kinderhilfe.de


Der Artikel stehen Ihnen auf unserer Downloadseite zum Download zur Verfügung.



Mannheimer Morgen, 17.12.2010

„Pas de Deux“ beim Reiterhof der Kinderhilfe


Ein Höhepunkt im Veranstaltungsjahr des Reiterhofes der Kinderhilfe in Oggersheim ist die Weihnachtsfeier. Der Verein, der mit seiner Hippotherapie vor allem Memnschen mit Behinderung fördert, präsentiert seine Arbeitsbereiche wie Voltigieren, Dressur- oder Springreiten und Kutschfahren.

Hier zeigen Christine Wanzek-Heringer auf Amadeus (r.) und Hannah Elzer auf „Michel“ einen Dressur-“Pas de Deux“. Zum Abschluss kam ein Nikolaus in der Kutsche. Davor hatten die kleinen Besucher die Gelegenheit, auf den Ponys zu reiten. Der Erlös soll für die Anschaffung neuer Therapiepferde genutzt werden. Der Verein ist auf Spenden angewiesen. Infos: Tel. 0621/67 89 93 und www.reiterhof-kinderhilfe.de
bur/Bild: Bültner

Auch dieser Artikel stehen Ihnen auf unserer Downloadseite zum Download zur Verfügung.


zurück zur Übersicht